Patrick's Kawasaki GPZ 900R / GPZ 750R / GPZ 1000RX / ZL Eliminator Forum  

Zurck   Patrick's Kawasaki GPZ 900R / GPZ 750R / GPZ 1000RX / ZL Eliminator Forum > Probleme und Defekte > PD -- Sonstiges

PD -- Sonstiges Probleme und Defekte - Alles andere was nicht in die oberen Kategorien passt

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 05.05.2006, 21:07   #26
MTB
stellv. Angestellter
Kawasaki Industries
 
Benutzerbild von MTB
 
Registriert seit: 22.01.2006
Ort: Erdesbach
Alter: 53
Beitrge: 138
Renommee-Modifikator: 15
MTB befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Servus Stranaz,
ich knnte mir vorstellen wenn du den Tank mit einem Fhn erwrmst, dass dann der Rest Benzin schneller verdunstet!!??

Gru
Der Mike
__________________
Gru
Der Michael




Schrauber aus Leidenschaft weils leiden schafft!!!!!

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gehalten!!!!
MTB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2006, 21:18   #27
stranaz
stellv. Entwicklungschef
Kawasaki Industries
 
Benutzerbild von stranaz
 
Registriert seit: 24.04.2006
Ort: Potomac, MD
Alter: 57
Beitrge: 340
Renommee-Modifikator: 15
stranaz wird schon bald berühmt werden
Standard

K E I N B E N Z I N ! ! ! ! ! ! ! ! !
Der Tank hat das letzte mal vor ca. 3 Jahren Benzin gesehen.
Der ist von mir geltet, entrostet und vorbehandelt worden.
Es geht um 2 K Epoxytharz !
__________________
cheers
stranaz


Das einzigste was noch besser aussieht wie meine GPZ,
ist meine Frau !

Signaturbild
stranaz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2006, 21:28   #28
Patrick
Administrator





 
Benutzerbild von Patrick
 
Registriert seit: 01.01.1999
Ort: Rottenburg am Neckar
Alter: 58
Beitrge: 9.590
Renommee-Modifikator: 10
Patrick kann auf vieles stolz seinPatrick kann auf vieles stolz seinPatrick kann auf vieles stolz seinPatrick kann auf vieles stolz seinPatrick kann auf vieles stolz seinPatrick kann auf vieles stolz seinPatrick kann auf vieles stolz seinPatrick kann auf vieles stolz seinPatrick kann auf vieles stolz sein
Standard

Da Fertan wasserlslich ist und mittlerweile auch schon die Schutzzschicht gebildet hat, musst du einfach den Tank ordentlich mit Wasser splen bis Klares kommt (wird auch so fr Fertan angegeben). Das Restwasser bekommst du mit Spiritus raus (Spiritus hat aber minimal Zustze drin), oder aber besser noch mit Isopropylalkohol (gibts in jeder Apotheke). Das fllst ein und lsst es ordentlich mit dem Restwasser vermischen. Das Wasser wird mit den leichtflchtigen Flssigkeiten mitgenommen. Am besten bischen mit Pressluft nachhelfen und den Tank dabei gut schwenken. Im Bedarfsfall 2-3x wiederholen. In einer 1/4 Stunde sollte das erledigt sein.

Sei froh das nur Flssigkeit drin hast. Ich hatte schon Schotter bis zum krperlichen Zusammenbruch rausgeschttelt . Den Schwachsinn muss man heutzutage zum Glck bei den Mittelchen nicht mehr machen, selbst bei massiv Rostvernarbung...
__________________
Gruss Patrick

Agent Woisch - Yellow Skull Schwadron Rottenburg a.N.


Es ist OK eine Benzinschleuder zu fahren, wenn man damit Puppen aufreit! --- (Al Bundy)
-------------------------------------------------------------------------
Mitglied der Landsmannschaft Bozenbrenner
-------------------------------------------------------------------------

Patrick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2006, 21:33   #29
stranaz
stellv. Entwicklungschef
Kawasaki Industries
 
Benutzerbild von stranaz
 
Registriert seit: 24.04.2006
Ort: Potomac, MD
Alter: 57
Beitrge: 340
Renommee-Modifikator: 15
stranaz wird schon bald berühmt werden
Standard

Das Fertan raus zu bekommen ist nicht das Problem, sondern das Tapox!
Bisher habe ich es nicht geschafft Wasser bzw,Fertan immer restlos heraus zu bekommen.
Man soll aber darauf achten, da das Tapox ( 2 K Epoxytharz ) nach der ersten ( von 2 behandlungen )
RESTLOS entleert wird.
__________________
cheers
stranaz


Das einzigste was noch besser aussieht wie meine GPZ,
ist meine Frau !

Signaturbild
stranaz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2006, 21:46   #30
Patrick
Administrator





 
Benutzerbild von Patrick
 
Registriert seit: 01.01.1999
Ort: Rottenburg am Neckar
Alter: 58
Beitrge: 9.590
Renommee-Modifikator: 10
Patrick kann auf vieles stolz seinPatrick kann auf vieles stolz seinPatrick kann auf vieles stolz seinPatrick kann auf vieles stolz seinPatrick kann auf vieles stolz seinPatrick kann auf vieles stolz seinPatrick kann auf vieles stolz seinPatrick kann auf vieles stolz seinPatrick kann auf vieles stolz sein
Standard

Naja, halb so wild. Ging bei mir natrlich auch nicht so tolle raus. Muss ev. einfach nochmal auf den Kopf legen und entsprechend lnger warten bis das Material aushrtet. Also meiner drfte nach 3 Monaten trotz berschssigem Material ausgetrocknet sein

Am besten geht das Material ber die ffnung des Benzinhahnes raus. Kann auch schonmal ne viertel Stunde mit schweren Armen dauern. Die beste Haltung des Tanks bekommst du automatisch nach einigen Versuchen raus...
__________________
Gruss Patrick

Agent Woisch - Yellow Skull Schwadron Rottenburg a.N.


Es ist OK eine Benzinschleuder zu fahren, wenn man damit Puppen aufreit! --- (Al Bundy)
-------------------------------------------------------------------------
Mitglied der Landsmannschaft Bozenbrenner
-------------------------------------------------------------------------

Patrick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2006, 21:54   #31
stranaz
stellv. Entwicklungschef
Kawasaki Industries
 
Benutzerbild von stranaz
 
Registriert seit: 24.04.2006
Ort: Potomac, MD
Alter: 57
Beitrge: 340
Renommee-Modifikator: 15
stranaz wird schon bald berühmt werden
Standard

Dat war doch mal ne Ansage.
__________________
cheers
stranaz


Das einzigste was noch besser aussieht wie meine GPZ,
ist meine Frau !

Signaturbild
stranaz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2006, 11:28   #32
thor
Arbeiter
Kawasaki Industries
 
Benutzerbild von thor
 
Registriert seit: 20.10.2004
Ort: Eppelsheim
Alter: 47
Beitrge: 98
Renommee-Modifikator: 16
thor befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard tank undicht

Hallo zusammen,

beim tank meiner rx luft ab einer bestimmten tankmenge der sprit am berlaufschlauch unten raus. Glaub das ist der berlauf vom usseren ring am tankdeckel, fr regenwasser oder bergelaufenen sprit.
Denke das das rhrchen das durch den tank luft ist irgendwo undicht ist. meint ihr man kann das berlaufloch oben und unten den ablauf einfach zu machen???? Hat doch normalerweise nix mit tankentlftung zu tun oder?

aufmachen und schweisen ist zuviel akt, wenn es "nur" der berlauf wre

gruss thor
thor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2006, 12:53   #33
Eisenschweintreiber
Gast
 
Benutzerbild von Eisenschweintreiber
 
Beitrge: n/a
Standard

Jepp! Ich wrde mir mal den Tank von innen ansehen. was da hilft ist ein Endoskop oder ein Zahnarztspiegel. Tank leer machen, zur Beleuchtung (im Dunkeln sieht man schlecht) habe ich eine weie Diode in einen klaren Silikonschlauch gepackt und das Ende mit Silikon abgedichtet. Den in den Tank, Licht an und schauen. Wenn der Tank durchgegammelt ist haue ihn in die Tonne! Einen Neuen gibts beim freundlichen fr schmale 800 Euro. Oder gebraucht gnstiger aber seeeehr selten. Entrosten des Alten lohnt sich nur bei guter Substanz.
Ach ja, niemals nur Kabel mit Lampe in den Tank hngen, sonst
  Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2006, 14:16   #34
stranaz
stellv. Entwicklungschef
Kawasaki Industries
 
Benutzerbild von stranaz
 
Registriert seit: 24.04.2006
Ort: Potomac, MD
Alter: 57
Beitrge: 340
Renommee-Modifikator: 15
stranaz wird schon bald berühmt werden
Standard

Zitat:
Zitat von Eisenschweintreiber
Jepp! Ich wrde mir mal den Tank von innen ansehen. was da hilft ist ein Endoskop oder ein Zahnarztspiegel. Tank leer machen, zur Beleuchtung (im Dunkeln sieht man schlecht) habe ich eine weie Diode in einen klaren Silikonschlauch gepackt und das Ende mit Silikon abgedichtet. Den in den Tank, Licht an und schauen. Wenn der Tank durchgegammelt ist haue ihn in die Tonne! Einen Neuen gibts beim freundlichen fr schmale 800 Euro. Oder gebraucht gnstiger aber seeeehr selten. Entrosten des Alten lohnt sich nur bei guter Substanz.
Ach ja, niemals nur Kabel mit Lampe in den Tank hngen, sonst
Da muss ich Dir leider Wiedersprechen!

Mein Tank hatte 115 Lcher und der ist wieder topfit!

Wenn der Tank verrostet sein sollte ( wovon Du eigentlich bei einem lecken -Rohr ausgehen kannst) spl ihn gut aus, lass ihn trocknen und kipp Fertan rein und schtteln, schtteln, schtteln.
Nach einem Tag mit Wasser bis zum Rand mit Wasser auffllen, den Rest den Du beim ersten Mal aufgefangen hast dazukippen und fr einen weiteren Tag stehen lassen.
Das wre jetzt eine Elle weiter zu schreiben, sieh Dir einfach den folgenden Link an.
Dort siehst Du dann auch wie das mit Tapox weitergeht.

http://www.fertan.de

Um Dir ein besseres Bild machen zu knnen sieh Dir mal den Thread von Patrick an ( dort auf Seite 1 )

http://www.900r.de/gpz-forum/showthread.php?t=2320

daher habe ich nmlich auch meine Ideen bekommen
__________________
cheers
stranaz


Das einzigste was noch besser aussieht wie meine GPZ,
ist meine Frau !

Signaturbild

Gendert von stranaz (17.05.2006 um 14:22 Uhr)
stranaz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2006, 17:58   #35
Eisenschweintreiber
Gast
 
Benutzerbild von Eisenschweintreiber
 
Beitrge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von stranaz
Da muss ich Dir leider Wiedersprechen!

Mein Tank hatte 115 Lcher und der ist wieder topfit!

Wenn der Tank verrostet sein sollte ( wovon Du eigentlich bei einem lecken -Rohr ausgehen kannst) spl ihn gut aus, lass ihn trocknen und kipp Fertan rein und schtteln, schtteln, schtteln.
Nach einem Tag mit Wasser bis zum Rand mit Wasser auffllen, den Rest den Du beim ersten Mal aufgefangen hast dazukippen und fr einen weiteren Tag stehen lassen.
Das wre jetzt eine Elle weiter zu schreiben, sieh Dir einfach den folgenden Link an.
Dort siehst Du dann auch wie das mit Tapox weitergeht.

http://www.fertan.de

Um Dir ein besseres Bild machen zu knnen sieh Dir mal den Thread von Patrick an ( dort auf Seite 1 )

http://www.900r.de/gpz-forum/showthread.php?t=2320

daher habe ich nmlich auch meine Ideen bekommen


Wenn der Tank durchgegammelt ist, hilft auch kein Fertan mehr. Wo soll den die weggerostete Blechstrke herkommen. Bei angerostetem Tank OK. Ich habe das bei meinem gemacht, aber so richtig dolle war das Ergebnis nicht. Gerade im Einfllstutzen und an der Tankeoberseite (man kriegt ihn ja nie ganz Blasenfrei gefllt) waren immer noch Roststellen. Da habe ich ihn doch besser getauscht. Falls jemand Interesse hat, den Fertan-gereinigten Tank habe ich noch. Lackfarbe rot und Beulenfrei.
  Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2006, 15:37   #36
merlin
Ninja Defcon 4

 
Benutzerbild von merlin
 
Registriert seit: 25.04.2003
Ort: Bioenergiedorf Jhnde
Beitrge: 3.335
Renommee-Modifikator: 27
merlin ist ein wunderbarer Anblickmerlin ist ein wunderbarer Anblickmerlin ist ein wunderbarer Anblickmerlin ist ein wunderbarer Anblickmerlin ist ein wunderbarer Anblickmerlin ist ein wunderbarer Anblick
Standard

Zitat:
Zitat von stranaz
Das wre jetzt eine Elle weiter zu schreiben, sieh Dir einfach den folgenden Link an.
Dort siehst Du dann auch wie das mit Tapox weitergeht.

http://www.fertan.de

Um Dir ein besseres Bild machen zu knnen sieh Dir mal den Thread von Patrick an ( dort auf Seite 1 )

http://www.900r.de/gpz-forum/showthread.php?t=2320

daher habe ich nmlich auch meine Ideen bekommen
Ich bin auch gerade bei der Konservierungsorgie. Wenn ich das richtig berblicke, dauert der ganze Vorgang, Entrosten, Beschichten und Trocknen so ca. 7 Tage? Wenn dann alles glatt geht, kann ich ja Himmelfahrt wieder fahren.
Die Tankreinigung mache ich gerade mit Natronlauge, so ca 200 gr auf den Tankinhalt Wasser. Beit ziemlich in der Nase, das Zeuch.
Ich mu dann nur noch die 1500 Luftgewehr-Diabolos (von ursprnglich 2000) rauspuhlen, die ich letztes Jahr zwecks mechanischer Entrostung reingekippt habe.
Oder knnen die in die Tapox-Beschichtung "Eingebettet" werden? Oder doch besser raus?


Michael
__________________


There is no Place like 127.0.0.1!

Alle 11 Minuten wird ein normaler Mensch zum Arschloch
merlin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2006, 18:29   #37
Gerd
stellv. Entwicklungschef
Kawasaki Industries

 
Benutzerbild von Gerd
 
Registriert seit: 02.06.2001
Ort: Borgentreich
Beitrge: 305
Renommee-Modifikator: 20
Gerd befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Besser raus,

Gerd
Gerd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2006, 18:32   #38
stranaz
stellv. Entwicklungschef
Kawasaki Industries
 
Benutzerbild von stranaz
 
Registriert seit: 24.04.2006
Ort: Potomac, MD
Alter: 57
Beitrge: 340
Renommee-Modifikator: 15
stranaz wird schon bald berühmt werden
Standard

Auf jeden Fall raus, denn da wo die Bleikugeln sind, haste ja keine direkte Verbindung
Tapox/Tank.
__________________
cheers
stranaz


Das einzigste was noch besser aussieht wie meine GPZ,
ist meine Frau !

Signaturbild
stranaz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2006, 18:34   #39
stranaz
stellv. Entwicklungschef
Kawasaki Industries
 
Benutzerbild von stranaz
 
Registriert seit: 24.04.2006
Ort: Potomac, MD
Alter: 57
Beitrge: 340
Renommee-Modifikator: 15
stranaz wird schon bald berühmt werden
Standard

Zitat:
Zitat von Eisenschweintreiber
Wenn der Tank durchgegammelt ist, hilft auch kein Fertan mehr. Wo soll den die weggerostete Blechstrke herkommen. Bei angerostetem Tank OK. Ich habe das bei meinem gemacht, aber so richtig dolle war das Ergebnis nicht. Gerade im Einfllstutzen und an der Tankeoberseite (man kriegt ihn ja nie ganz Blasenfrei gefllt) waren immer noch Roststellen. Da habe ich ihn doch besser getauscht. Falls jemand Interesse hat, den Fertan-gereinigten Tank habe ich noch. Lackfarbe rot und Beulenfrei.
Habe meinen auf den Kopf gestellt, Problem gelst.
__________________
cheers
stranaz


Das einzigste was noch besser aussieht wie meine GPZ,
ist meine Frau !

Signaturbild
stranaz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2006, 18:49   #40
stranaz
stellv. Entwicklungschef
Kawasaki Industries
 
Benutzerbild von stranaz
 
Registriert seit: 24.04.2006
Ort: Potomac, MD
Alter: 57
Beitrge: 340
Renommee-Modifikator: 15
stranaz wird schon bald berühmt werden
Standard

Zitat:
Zitat von thor
Hallo zusammen,

beim tank meiner rx luft ab einer bestimmten tankmenge der sprit am berlaufschlauch unten raus. Glaub das ist der berlauf vom usseren ring am tankdeckel, fr regenwasser oder bergelaufenen sprit.
Denke das das rhrchen das durch den tank luft ist irgendwo undicht ist. meint ihr man kann das berlaufloch oben und unten den ablauf einfach zu machen???? Hat doch normalerweise nix mit tankentlftung zu tun oder?

aufmachen und schweisen ist zuviel akt, wenn es "nur" der berlauf wre

gruss thor
Wenn, dann ist es der berlauf.
Bei einem defektem " Regenrohr " httest Du ja sonst Wasser im Tank und das wrdest Du bestimmt merken, oder?
__________________
cheers
stranaz


Das einzigste was noch besser aussieht wie meine GPZ,
ist meine Frau !

Signaturbild
stranaz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2006, 09:44   #41
thor
Arbeiter
Kawasaki Industries
 
Benutzerbild von thor
 
Registriert seit: 20.10.2004
Ort: Eppelsheim
Alter: 47
Beitrge: 98
Renommee-Modifikator: 16
thor befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

danke mal fr die vielen tips!!!!

der tank hat innen leichten rostansatz, ist aber ansonsten bis auf das rhchen topfit. werd ihn mal entrosten und mach das rhrchen zu.

neuer tank........bin studentenkopf.....da haut die kohle fr einen anderen immer ziemlich rein.....und kupplung knnt auch mal sauber oder neu gemacht werdenaltes mdel halt und hab im moment bisl probleme mit reifen wegen pvm felgen...........daher erst mal basteln so lang es geht.

wenn vergaser versifft sind, hat jemand gute idee zur reinigung ohne komplett zu zerlegen, weil dann ja wieder die ganze syncro hinzukommt, bei 4 stck ja nicht so einfach!!!!!!!!!!.

Hlt das sieb am benzinhahn nicht den grbsten kram weg???
thor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2006, 12:58   #42
Heiko
Ninja Defcon 3
 
Benutzerbild von Heiko
 
Registriert seit: 04.06.2004
Ort: Dortmund
Alter: 57
Beitrge: 3.989
Renommee-Modifikator: 25
Heiko ist jedem bekanntHeiko ist jedem bekanntHeiko ist jedem bekanntHeiko ist jedem bekanntHeiko ist jedem bekanntHeiko ist jedem bekannt
Standard

Zitat:
Zitat von thor
wenn vergaser versifft sind, hat jemand gute idee zur reinigung ohne komplett zu zerlegen, weil dann ja wieder die ganze syncro hinzukommt, bei 4 stck ja nicht so einfach!!!!!!!!!!.

Hlt das sieb am benzinhahn nicht den grbsten kram weg???
Hallo,

kannst Du ruhig zerlegen.
Solange die Vergaser nicht einzeln ausgebaut werden, also quasi aus der Batterie gerissen werden, verstellt sich synchronmig gar nix.
Die Drosselklappen bleiben in der Stellung wo sie stehen, solange Du das als Ganzes reinigst
Ohne Ausbau und Zerlegung kann man den Vergaser nicht reinigen, und das Sieb im Benzinhahn hlt nur grobe Teile zurck. Schmodder und Rostpartikel gehen sogar durch einen Benzinfilter,
__________________

Gru Heiko
Fremde sind Freunde, die man noch nicht kennt.
Man versteht sich brigens am besten, wenn man ungefhr gleich doof ist.
Heiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2006, 21:36   #43
merlin
Ninja Defcon 4

 
Benutzerbild von merlin
 
Registriert seit: 25.04.2003
Ort: Bioenergiedorf Jhnde
Beitrge: 3.335
Renommee-Modifikator: 27
merlin ist ein wunderbarer Anblickmerlin ist ein wunderbarer Anblickmerlin ist ein wunderbarer Anblickmerlin ist ein wunderbarer Anblickmerlin ist ein wunderbarer Anblickmerlin ist ein wunderbarer Anblick
Standard Tanksanierung

Tach zusammen,

ich bin gerade bei der Tanksanierung und es tauchen die ersten Problemchen auf. Vielleicht hat jemand, der das schon durchhat, mal 'nen Tipp.
Ich habe zunchst den Tank innen gereinigt , mit Natronlauge und anschlieend nochmal mit EZ-Clean (alkalischer Industriereiniger). Dann nach Anweisung Fertan rein, ber Nacht stehen gelassen. Anschlieend den Rest nochmal reingekippt, gut geschttelt und mit Wasser aufgefllt. Den Tank habe ich dann grndlich gesplt, bis keine schwarzen Flocken mehr mit raus kamen. Seit heute Mittag trocknet er im Heizungskeller.

Nun habe ich vorhin mal reingeleuchtet und fast nen Herzinfakt gekriegt: im Tank ist nun an einigen Stellen Flugrost, an anderen Stellen haftet noch die schwarze Schicht .

Was tun? Die ganze Schweinerei nochmal von vorn anfangen? Oder einfach Tapox drberbeschichten?

Michael
__________________


There is no Place like 127.0.0.1!

Alle 11 Minuten wird ein normaler Mensch zum Arschloch
merlin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2006, 21:48   #44
stranaz
stellv. Entwicklungschef
Kawasaki Industries
 
Benutzerbild von stranaz
 
Registriert seit: 24.04.2006
Ort: Potomac, MD
Alter: 57
Beitrge: 340
Renommee-Modifikator: 15
stranaz wird schon bald berühmt werden
Standard

Bist Du sicher, da das Flugrost ist???
Fertan frbt Stellen die verrostet sind schwarz und die Frbung wird heller je weniger Rost vorhanden war.
Das was Du an schwarzen Flocken rausgesplt hast, war das an Fertan was keinen Rostkontakt hatte, bzw. die oberste Schicht vom umgewandeltem FeO.
__________________
cheers
stranaz


Das einzigste was noch besser aussieht wie meine GPZ,
ist meine Frau !

Signaturbild
stranaz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2006, 22:26   #45
Patrick
Administrator





 
Benutzerbild von Patrick
 
Registriert seit: 01.01.1999
Ort: Rottenburg am Neckar
Alter: 58
Beitrge: 9.590
Renommee-Modifikator: 10
Patrick kann auf vieles stolz seinPatrick kann auf vieles stolz seinPatrick kann auf vieles stolz seinPatrick kann auf vieles stolz seinPatrick kann auf vieles stolz seinPatrick kann auf vieles stolz seinPatrick kann auf vieles stolz seinPatrick kann auf vieles stolz seinPatrick kann auf vieles stolz sein
Standard

Das Schwarze macht nix und kann mit Tapox berdeckt werden sofern es recht gut haftet. Der Flugrost dagegen ist weniger schn. Da haste zu lange getrocknet, bzw. zu lange gewartet. Da ist es am besten nach dem Splen (wie auch schon an anderer Stelle erwhnt), mit Isopropanol oder Spiritus nochmal bischen zu schwenken damit es das Wasser noch voll und vorallem schnell rausnimmt. Wenn einen Tag wartest rostet das natrlich wieder. Vorallem in so einem fast angeschlossenen Feuchtbiotop. Ich nehm dann auch immer lauwarmes Wasser zwecks besserer Verflchtigung. Jetzt einfach nochmal 1-2 Stunden Fertan rein, nochmal lau splen und wie gesagt mit Spiri oder Iso ausschwenken. Hab auch schon mit Pressluft reingehalten und den Tank dabei bischen rumgeschwenkt - nicht ganz einfach mit 2 Hnden, aber so gehts Wasser auch recht schnell raus - auch aus den Ecken...
__________________
Gruss Patrick

Agent Woisch - Yellow Skull Schwadron Rottenburg a.N.


Es ist OK eine Benzinschleuder zu fahren, wenn man damit Puppen aufreit! --- (Al Bundy)
-------------------------------------------------------------------------
Mitglied der Landsmannschaft Bozenbrenner
-------------------------------------------------------------------------

Patrick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2006, 22:40   #46
merlin
Ninja Defcon 4

 
Benutzerbild von merlin
 
Registriert seit: 25.04.2003
Ort: Bioenergiedorf Jhnde
Beitrge: 3.335
Renommee-Modifikator: 27
merlin ist ein wunderbarer Anblickmerlin ist ein wunderbarer Anblickmerlin ist ein wunderbarer Anblickmerlin ist ein wunderbarer Anblickmerlin ist ein wunderbarer Anblickmerlin ist ein wunderbarer Anblick
Standard

Na gut , heit dann also am Montag nochmal los und Fertan kaufen. Der Rest ist natrlich schon im Orkus.
Hab eigentlich nicht lange gewartet, der Tank lag so ca. 3 h im Heizungskeller, ist aber auch noch an einigen Stellen feucht.
Dann also das Ganze nochmal von vorn, werden dann aber mit Heiluft trocknen, damits schneller geht.

Michael
__________________


There is no Place like 127.0.0.1!

Alle 11 Minuten wird ein normaler Mensch zum Arschloch
merlin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2006, 23:11   #47
Patrick
Administrator





 
Benutzerbild von Patrick
 
Registriert seit: 01.01.1999
Ort: Rottenburg am Neckar
Alter: 58
Beitrge: 9.590
Renommee-Modifikator: 10
Patrick kann auf vieles stolz seinPatrick kann auf vieles stolz seinPatrick kann auf vieles stolz seinPatrick kann auf vieles stolz seinPatrick kann auf vieles stolz seinPatrick kann auf vieles stolz seinPatrick kann auf vieles stolz seinPatrick kann auf vieles stolz seinPatrick kann auf vieles stolz sein
Standard

N, machs lieber mit dem Spiritus. Geht echt schneller. Durch die schnelle Verdunstung ziehts das Wasser mit (ist ja eh wasserlslich der Spiritus). Mit Heissluft werden die Ecken nicht warm...
__________________
Gruss Patrick

Agent Woisch - Yellow Skull Schwadron Rottenburg a.N.


Es ist OK eine Benzinschleuder zu fahren, wenn man damit Puppen aufreit! --- (Al Bundy)
-------------------------------------------------------------------------
Mitglied der Landsmannschaft Bozenbrenner
-------------------------------------------------------------------------

Patrick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2006, 09:28   #48
merlin
Ninja Defcon 4

 
Benutzerbild von merlin
 
Registriert seit: 25.04.2003
Ort: Bioenergiedorf Jhnde
Beitrge: 3.335
Renommee-Modifikator: 27
merlin ist ein wunderbarer Anblickmerlin ist ein wunderbarer Anblickmerlin ist ein wunderbarer Anblickmerlin ist ein wunderbarer Anblickmerlin ist ein wunderbarer Anblickmerlin ist ein wunderbarer Anblick
Standard

So hab das Ganze nochmal durch, den Rest Fertan aus der Flasche noch ein bischen mit Wasser verdnnt (waren dann ca 200 mL), und nochmal entrostet. Die Tankinnenwnde sahen anschlieend nach mehrmaligem Splen mit warmen Wasser zu 70 % schwarz aus (beim ersten Durchgang war's wesentlich weniger "schwarz"). Ich hoffe, das Zeuch haftet auch gut. Hab dann das Restsplwasser noch vorher mit dem Dirtdevil ausgesaugt (saugt auch Wasser,da keinen Papierfilter).Anschlieend mit Heiluft und Spiritus getrocknet (stinkt wir die Pest nach Gallapfel).
Ergebniss: kein Flugrost, Tank sehr schn trocken und Handwarm. Dann einmal mit Tapox beschichtet und nach Vorschrift getrocknet. Fr den 2. Durchgang war nur noch ca. ein Schnapsglas voll brig, hab's zwar reingekippt, hat sich aber nicht sooo gut verteilt. Das war gestern Abend, der Tank trocknet seitdem im Heizungskeller.
So jetzt die Schtzfrage: kann ich es wagen, morgen wieder Sprit einzufllen? Oder brckelt mir die Schicht dann wieder ab?

Michael
__________________


There is no Place like 127.0.0.1!

Alle 11 Minuten wird ein normaler Mensch zum Arschloch
merlin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2006, 10:18   #49
Patrick
Administrator





 
Benutzerbild von Patrick
 
Registriert seit: 01.01.1999
Ort: Rottenburg am Neckar
Alter: 58
Beitrge: 9.590
Renommee-Modifikator: 10
Patrick kann auf vieles stolz seinPatrick kann auf vieles stolz seinPatrick kann auf vieles stolz seinPatrick kann auf vieles stolz seinPatrick kann auf vieles stolz seinPatrick kann auf vieles stolz seinPatrick kann auf vieles stolz seinPatrick kann auf vieles stolz seinPatrick kann auf vieles stolz sein
Standard

Lass lieber noch bischen liegen. Haste den Tank auch gelftet (Lfter oder so)? Schau mal in der Anleitung vom Tapox wie lange es aushrten muss. Kann das sein 5 Tage? Weiss es nimmer, schon wieder ein paar Monate her bei mir...
__________________
Gruss Patrick

Agent Woisch - Yellow Skull Schwadron Rottenburg a.N.


Es ist OK eine Benzinschleuder zu fahren, wenn man damit Puppen aufreit! --- (Al Bundy)
-------------------------------------------------------------------------
Mitglied der Landsmannschaft Bozenbrenner
-------------------------------------------------------------------------

Patrick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2006, 10:19   #50
stranaz
stellv. Entwicklungschef
Kawasaki Industries
 
Benutzerbild von stranaz
 
Registriert seit: 24.04.2006
Ort: Potomac, MD
Alter: 57
Beitrge: 340
Renommee-Modifikator: 15
stranaz wird schon bald berühmt werden
Standard

Zitat:
Zitat von merlin
So hab das Ganze nochmal durch, den Rest Fertan aus der Flasche noch ein bischen mit Wasser verdnnt (waren dann ca 200 mL), und nochmal entrostet. Die Tankinnenwnde sahen anschlieend nach mehrmaligem Splen mit warmen Wasser zu 70 % schwarz aus (beim ersten Durchgang war's wesentlich weniger "schwarz"). Ich hoffe, das Zeuch haftet auch gut. Hab dann das Restsplwasser noch vorher mit dem Dirtdevil ausgesaugt (saugt auch Wasser,da keinen Papierfilter).Anschlieend mit Heiluft und Spiritus getrocknet (stinkt wir die Pest nach Gallapfel).
Ergebniss: kein Flugrost, Tank sehr schn trocken und Handwarm. Dann einmal mit Tapox beschichtet und nach Vorschrift getrocknet. Fr den 2. Durchgang war nur noch ca. ein Schnapsglas voll brig, hab's zwar reingekippt, hat sich aber nicht sooo gut verteilt. Das war gestern Abend, der Tank trocknet seitdem im Heizungskeller.
So jetzt die Schtzfrage: kann ich es wagen, morgen wieder Sprit einzufllen? Oder brckelt mir die Schicht dann wieder ab?

Michael
Das gleiche Phnomen hatte ich auch.
Habe darauf hin den Hndler angeschrieben, da mir Patrick sagte, er hatte wesentlich mehr
( reichte bei Ihm sogar noch fr von auen pinseln )
Das einzigste was ich als Antwort ehalten habe war ein " O.K. "

Habe aber den Tank von innen angesehen ( kleiner Spiegel ) und war alles fein.
__________________
cheers
stranaz


Das einzigste was noch besser aussieht wie meine GPZ,
ist meine Frau !

Signaturbild
stranaz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beitrge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhnge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beitrge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

hnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sieb vom Benzinhahn / Tankreinigung touring61 PD -- Sonstiges 15 28.07.2009 21:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
1999-2020 - 900r.de / 750r.de / 1000rx.de / 600r.de